Erststimme Grundeinkommen für Kids und Nichtwähler

Alle dürfen im September einen Menschen wählen, der im Bundestag arbeitet. Im Bundestag arbeiten alle zusammen für uns alle. Alle im Bundestag arbeiten dort für eine Partei, aber keiner von uns findet das wirklich gut, was die Parteien da machen. Weil die auch viel darüber entscheiden, wer wann und wieso, wieviel Geld bekommt, wollen wir dahin. Schließlich wollen wir mit dem Grundeinkommen, dass alle immer ein bisschen Geld haben, also genug für alle…wir glauben einfach, dass wär gut.

Das Problem ist, dass die Leute bei der Erststimme immer nach Parteien entscheiden, obwohl Sie eigentlich Menschen wählen. Anstatt jetzt immer Leute zu wählen die in Parteien sind, sollen jetzt mal alle Menschen wählen, die ein Grundeinkommen möchten, also die genug Geld für sich wollen und für alle anderen auch und zwar immer wieder ein bisschen. Die Parteien mag eh keiner und wir machen das anders, man nennt das auch alternativ.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stefan bloggt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s